Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



UN-Dekade BV

Hintergrund

Die biologische Vielfalt nimmt weltweit und auch in Deutschland stark ab. Aus diesem Grund haben die Vereinten Nationen das Jahrzehnt von 2011 bis 2020 zur „UN-Dekade Biologische Vielfalt" weltweit ausgerufen.

In Deutschland hat die UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011-2020 zum Ziel, möglichst viele Menschen für den Schutz und den Erhalt der Biodiversität zu begeistern. Mehr Menschen sollen wissen, was biologische Vielfalt ist, warum wir sie brauchen und wie jeder etwas dazu beitragen kann, sie zu erhalten. Die Dekade unterstützt somit die Ziele und weltweiten Aktivitäten der Konvention über die Biologische Vielfalt ( CBD ), die in Deutschland in der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt verankert sind.

Das Projekt

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (l.) zeichnet das „Kinder-Garten im Kindergarten“- Projekt aus. (© Bildschön, Fotograf: Semmer)
Zu sehen sind eine Gruppe Kindergartenkinder zusammen mit Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

Im Rahmen der Dekade finden in Deutschland verschiedene Aktivitäten statt.

Im Mittelpunkt steht der Wettbewerb für UN-Dekade-Projekte und –Beiträge. Hier wird wöchentlich ein UN-Dekade Projekt ausgezeichnet, das sich in besonderer Weise für den Erhalt, eine nachhaltige Nutzung oder die Vermittlung des Themas der biologischen Vielfalt einsetzt. Diese Auszeichnungen werden oft durch lokale Veranstaltungen begleitet und durch Personen des öffentlichen Lebens durchgeführt, wie z. B. der Umweltministerin Barbara Hendricks oder der Schauspielerin und UN-Dekade-Botschafterin Shary Reeves.

Die ausgezeichneten Projekte dienen als Vorbild. Sie dürfen für zwei Jahre den Titel „Ausgezeichnetes UN-Dekade-Projekt“ führen und erhalten ein Zertifikat, den Vielfalt-Baum als Trophäe sowie Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit. Danach können sie sich erneut bewerben. Teilnehmen und sich mit einem Projekt bewerben kann jeder, der sich für die biologische Vielfalt einsetzt, indem er sie schützt, nachhaltig nutzt, erforscht oder vermittelt.


Die Botschafter der UN-Dekade Biologische Vielfalt
Zu sehen sind die Botschafter der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Die fachliche Auswahl der Projekte trifft eine Expertenjury auf der Grundlage transparenter Kriterien. Sie bewerten den Beitrag, den das Projekt zur Nationalen Strategie und zur Erhaltung der biologischen Vielfalt leistet, die Multiplikationswirkung, die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren, den Innovationsgrad, die Langfristigkeit sowie den Bezug zum Schwerpunktthema. Einmal im Jahr wird aus allen Projekten eines Jahres das Projekt des Jahres ausgewählt. Kleinere Einzelbeiträge und Aktionen (z. B. Aktionstage, Buchprojekte o. ä.) können zudem als Beiträge zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet werden.

Neben dem Wettbewerb ist die UN-Dekade auch über Newsletter, Social Media, Webseite und Medienarbeit aktiv. Sie berichtet zu aktuellen Themen und arbeitet Informationen verständlich auf.

Zusätzlich geben prominente Botschafterinnen und Botschafter der UN-Dekade ein Gesicht und setzen sich für die biologische Vielfalt ein. Die aktuellen BotschafterInnen der UN-Dekade sind Anja Backhaus, Ralph Caspers, Maren Eggert, Janus Fröhlich, Arved Fuchs, Cornelia Funke, Peter Maffay, Florian Möllers, Shary Reeves, Norbert Rosing, Nina Ruge, Sabine Spitz, Cassandra Steen, Dirk Steffens, Willi Weitzel, Sarah Wiener und Gabriela zu Sayn-Wittgenstein-Sayn.


Die fünf JugendbotschafterInnen Svenja Fox, Justin Müller, Svana Rogalla, Christian Schwarzer und Zarah Thiel sprechen insbesondere die jüngeren Akteure an. Sie bloggen regelmäßig auf der UN-Dekade-Webseite.

Jugendbotschafterin Zarah Thiel bloggte auf der UN-Dekade-Seite über ihre Erfahrungen als Mitglied der deutschen Jugenddelegation bei der 13. UN-Konferenz über die Konvention zur biologischen Vielfalt (3. r.).
Jugendbotschafterin Zarah Thiel bloggte auf der UN-Dekade-Seite über ihre Erfahrungen als Mitglied der deutschen Jugenddelegation bei der 13. UN-Konferenz über die Konvention zur biologischen Vielfalt

Ausblick

TV-Moderatorin und UN-Dekade-Botschafterin Anja Backhaus (l.) zeichnete das Biodiversitäts-Netzwerks BION aus (© BION)

In den Jahren 2017/2018 steht das Schwerpunktthema Gesundheit mit dem Motto „Gesund – Mit der Vielfalt der Natur" im Mittelpunkt der UN-Dekade. Die UN-Dekade fordert daher insbesondere Projekte mit Bezug zu folgenden Themen auf, sich als UN-Dekade-Projekt zu bewerben: Medizin aus der Natur (inkl. Kosmetik), Heilen in der Natur, Erholungsorte und Aktivitäten in der Natur sowie Naturressourcen als Grundlage für Gesundheit.

Zudem wird das Sonderthema „Soziale Natur – Natur für alle" ausgerufen. Der Fokus liegt hier auf dem Thema, soziale Orte in/mit der Natur zu schaffen und zu erhalten. Darunter fallen z. B. Stadtnatur, soziale und interkulturelle Gärten für Jung und Alt, Naturerlebnisse und Aktionen für Menschen mit und ohne Behinderung.

Publikationen / weiterführende Links

Laufzeit

2011-2019

Förderprogramm

Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Gefördert vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Projektträger

nova-Institut GmbH und intention Werbeagentur GmbH

Fachbetreuung

Fachgebiet I 2.2,  Barbara Engels und  Helena Ströher

Weitere Informationen

Letzte Änderung: 31.01.2017

 Artikel drucken